KV-Bezirk:
Fachgruppe:
Therapiekosten/Monat:  Therapiedauer in Monaten:
Patientengruppe:
Richtgröße gültig seit:
Patienten in Praxis

Zur Anzeige der Modellrechnungen ist die Angabe der Therapiekosten zwingend erforderlich.

Patienten 
Richtgrößenvolumen/JahrBudgetbelastung
Richtgrößenvolumen/JahrInnovationskomponente 2,9%Anzahl Patienten
Zu dem von Ihnen gewählten KV-Bezirk liegen uns leider keine aktuellen Angaben zu den Richtgrößen vor.

Bitte tragen Sie die aktuellen Angaben in den entsprechenden Eingabefeldern ein.
Sie haben Ihr Budget bereits um mehr als 15% überschritten. Der Wert wird auf 100% zurückgesetzt.
Die Modellrechnung zur Überschreitung des Richtgrößenvolumens gibt Auskunft darüber für wieviele Patienten eine Therapie mit den angegebenen monatlichen Kosten, unter Berücksichtigung der Therapiedauer und den praxisspezifischen Fallzahlen therapiert werden könnten.
Die Modellrechnung zur Budgetbelastung ermöglicht es zu berechnen mit wieviel Prozent eine mit dem Präparat zu therapierende Patientengruppe die 15%-ige Überschreitung des Richtgrößenvolumens belasten würde.
Die Modellrechnung ermittelt die Anzahl der therapierbaren Patienten im Rahmen der Innovationskomponente.

Bei dem vorliegenden Programm handelt es sich um eine Modellrechnung, zu der bestimmte Annahmen getroffen worden sind. Die zugrundeliegenden Daten insbesondere der Richtgrößenwerte der einzelnen KV-Regionen wurden mit Sorgfalt und nach bestem Wissen erhoben. Dennoch können sich je nach Vertragsstand in den einzelnen KV-Regionen in Bezug auf die Richtgrößenvereinbarungen sowie die Arzneimittel- und Prüfvereinbarungen Konstellationen ergeben, die mit diesem Modell nicht abgebildet werden können. Zudem sind die Angaben der Fallzahlen der Einzelpraxis, die Einfluss auf die Ergebnisse haben, abhängig von deren Zuverlässigkeit.
Bei der Modellrechnung handelt es sich um ein Prognose- oder Simulationstool, das keinen Anspruch auf eine rechtssichere Vorhersage der Arzneiverordnungen einer Praxis ermöglicht.

Die Informationen und Angaben, die durch das Programm dargestellt oder erzeugt werden, stellen keine Zusicherung oder Garantie dar, seien sie ausdrücklich oder stillschweigend. Um ggf. Ansprüchen einzelner Praxen gegenüber dem Landesverband Hessen des BERUFSVERBANDES DER FRAUENÄRZTE e.V. vorzubeugen, dürfen die Ergebnisse und auch das Modell nicht an Dritte schriftlich oder elektronisch weitergegeben werden.